Your browser does not support JavaScript!


Peugeot Boxer- Zwillingsbruder im Namen von PSA

Für Entstehung von Peugeot Boxer wurden vereinigte Kräfte von Konzernen Fiat und PSA verantwortlich. Das ist der größte Wagen des französischen Herstellers im Bereich mittlere und große Lieferwagen. Peugeot Boxer ist der natürliche Nachfolger des Modells J5, der im Bezug auf technische Parameter, der ersten Generation von Fiat Ducato entspricht. Zusammenarbeit von zwei Konzernen, Erwartungen der Kunden und wachsende Popularität der Lieferwagen gaben eine solche Frucht wie ein stabiler Lieferwagen - Peugeot Boxer . Wegen begrenzter Distributionsquellen, war am Anfang Boxer vor allem in Frankreich verfügbar. Im Laufe der Zeit begann er das ganze Europa zu erobern. Kommen wir jedoch zum Moment zurück, in dem alles seinen Anfang hatte.

Debüt von Peugeot Boxer I

Die Arbeiten an dem ganz neuen Lieferwagen, der mit alten Lösungen und alter Stilistik aufhören sollte, begannen im Jahre 1987. Bei der Arbeit an Karosserie des neuen Lieferwagens wurde die Firma Ital Design engagiert, die von Giorgetto Giugario eingeleitet wurde. Seine Firma erhielt sehr einfache Richtlinien, damit Karosserie des neuen Modells zu bearbeiten: große Ladefläche, Möglichkeit von verschiedenen Bebauungsversionen und Reduktion des Luftwiderstandes. Nach einigen Jahren mit Verbesserungen wurde endgültige Version des Fahrzeuges bestätigt, die zum ersten Mal im Jahre 1994 auf den Messen in Genf dargestellt wurde. Letztendlich war es gelungen einen Faktor des Luftwiderstandes Cx=0.35 zu erreichen. Gerade diese Konstruktion, auf der auch Lieferwagen von Fiat und Citroen basierten, wurde zum Lieferwagen des Jahres 1995 (Van of The Year).

Die Firme verwendete einige Konstruktionslösungen, die in dem Modell J5 gut funktionierten. Peugeot Boxer war ein Wagen mit Vorderradantrieb mit Motor, der quer gelegt wurde. Man entschied sich für selbsttragende Karosserie, deswegen war das Eigengewicht niedriger, und Robustheit bei Stoßen größte. Interessanterweise entschied man sich für Anwendung der anderen Konstruktionen der Vorder- und Hinter-Aufhängung. Im Vorderteil befand sich McPherson (mit Spannungsregler oder ohne), im Vorderteil steife Hinterachse, die auf Parabelfahrzeugfeder montiert wurde. Wenn es um Antriebseinheiten geht, entschied man sich vor allem auf Diesel- Motoren, die Leistungsstufe im Bereich 68-127 PS erzeugten. Die stärksten Versionen des Motors stammten von Ducato und hatten Bezeichnung 2.8HDI. Peugeot Boxer I war als Lieferwagen, Glastransporter, Hoh- Lieferwagen , Kombi für 6/9 Personen, Kleinbus für 9 Personen, Kastenwagen, Kastenwagen für 6 Personen hergestellt. Manchmal gab es auch Bestellungen für individuelle Flotte-Kunden, wie Postamt in Frankreich oder Krankenhäuser.

Im Februar 2002 entschied man sich für Erfrischung aller Zwillingsmodelle von Lieferwagen von der Gruppe PSA. Facelifting betraf vor allem das Aussehen des Vorderteil des Fahrzeuges. Meist auffallende Modifikation war Änderungen der Lichter, die jetzt größer waren. Darüber hinaus wurde auch Vorderstoβstange geändert, die mehr charakterliche Gestalt gewann. Hersteller entschied sich auch dafür, Logotyp mehr sichtbar machen. Kleinere Änderungen wurden auch drinnen im Fahrzeug eingeführt, obwohl sie eher größere Anzahl an Taschen und Kasten zum Gebrauch von Fahrern betreffen. Im Angebot an Motoren erschienen neue Benzineinheiten, die mit LPG oder CNG angetrieben wurden. Ihre maximale Leistungsstufe 100 PS. Eingeführtes Facelifting beeinflusste nicht den Faktor des Luftwiderstandes, der weiterhin Cx=0.35 beträgt. Arbeiten an stromlinienförmiger Gestalt musste verschieben werden und sollten bei der nächsten Generation der Fahrzeuge sattfinden. Diese erschien einige Jahre später, schon im Jahre 2006.

Die erste Generation von Peugeot Boxer hatte nicht so großen Verkaufssprung wie Zwillingsfiat Ducato. Boxer I erfreute sich großer Beliebtheit in Frankreich. In anderen Teilen von Europa blieb er im Schatten von Ducato, Ford Transit oder Volkswagen LT. Das folgte vor allem aus wenig ausgebautem Abteilungennetz im Vergleich zu Konkurrenzmarken.

Weiter lesen Peugot Boxer II ->
 
Stichwort eingeben
Erweiterte Suche