Your browser does not support JavaScript!


Peugeot Boxer II - Spezifikation

Peugeot Boxer II L1/H1
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

4963

3000

2254

2670

1485

1250

Peugeot Boxer II L1/H2
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

4963

3000

2524

2670

1485

1250

Peugeot Boxer II L1/H3
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

4963

3000

2764

2670

1790

1250

Peugeot Boxer II L2/H1
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

5413

3450

2524

3120

1790

1250

Peugeot Boxer II L2/H2
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

5413

3450

2764

3120

1790

1250

Peugeot Boxer II L2/H3
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

5998

3800

2524

3705

1790

1250

Peugeot Boxer II L3/H2
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

5998

3800

2524

3705

1790

1250

Peugeot Boxer II L3/H3
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

5998

3800

2764

3705

1790

1250

Peugeot Boxer II L4/H3
A – Fahrzeuglänge, B – Radstamd, C – Fahrzeughöhe, D – Maximale Laderaumlänge am Boden, E – Schiebetur Öffnungshöhe, F – Schiebetur Offnungsweite

Symbol

A

B

C

D

E

F

Maße (mm)

6363

4035

2764

4070

1790

1250


Spezifikationen Modell Peugeot Boxer II von Transit Center.

Peugeot Boxer zweite Generation debütierte auf dem Markt im Jahr 2006. Er übernahm alle wichtigen und besten Funktionen seines Vorgängers und bot damit ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit. Durch die Einführung einer Reihe von Ausstattungsmerkmalen ist zudem ein völlig neues Design und eine völlig neue Funktionalität schnell zu einem der beliebtesten Nutzfahrzeugmodelle in Europa geworden. Der Peugeot Boxer wurde ganz auf die Bedürfnisse der Fahrer und die maximale Ausnutzung des Laderaums und des Innenraums der Kabine ausgelegt. Darüber hinaus wies es einen der niedrigsten Luftwiderstandskoeffizienten unter den Nutzfahrzeugen auf, wodurch der Kraftstoffverbrauch erheblich gesenkt wurde.

Der Peugeot Boxer der zweiten Generation ist in vielen Karosserievarianten erhältlich. Der Peugeot Boxer II wurde auch in zwei Werken hergestellt: Val di Sangro (Italien) und Saltillo Van (Mexiko). Das Auto erfüllte alle Anforderungen seiner Nutzer, es wurde in vier Längenversionen (3 Radstände) und drei Höhenversionen (H1 - H3) angeboten. Die längste und größte der L4H3-Versionen zeichnete sich durch eine Länge von über 6.3 Metern und eine Höhe von über 2.7 Metern bei einer Laderaumhöhe von 2.17 Metern aus! Der Peugeot Boxer war in vier DMC-Varianten erhältlich: 3.0t, 3.3t, 3.5t und 4.0 t und einer Tragfähigkeit von 1090 kg bis 1995 kg.

Auch der Peugeot Boxer wurde 2014 einem Facelift unterzogen, der ihn an die aktuellen Trends auf dem Nutzfahrzeugmarkt anpasste. Zunächst wurde die Front des Wagens modernisiert. Komplett neue Scheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht, neuem Kühlergitter sowie Stoßstange und Motorhaube wurden überarbeitet. Der Innenraum des Fahrzeugs verfügt außerdem über ergonomischere Sitze, einen in die Mittelkonsole integrierten Tassenständer sowie eine Halterung für mobile Geräte und ein Notebook.

Die zusammen mit dem Peugeot Boxer der zweiten Generation angebotenen Motoren sind bekannte PSA- und Iveco-Motoren mit den folgenden Kennzeichnungen: 100 HDI, 120 HDI und 160 HDI, letzterer hat 157 PS und wird von Iveco hergestellt. Der Antrieb im Peugeot Boxer wurde über ein 5- oder 6-Gang-Schaltgetriebe oder optional über ein 6-Gang-Automatikgetriebe auf die Vorderräder übertragen.

Peugeot Boxer wird wahrscheinlich in den nächsten zwei Jahren die nächste Generation sehen, was eine Antwort auf den aufkommenden "frischen" Wettbewerb auf dem Markt sein wird. Wir können sicher sein, dass Peugeot Boxer den Bedürfnissen der Benutzer gerecht wird und eine Reihe von Einrichtungen in das neue Modell einführt.

 
Stichwort eingeben
Erweiterte Suche