Your browser does not support JavaScript!


Citroen Jumper, der nach Retro Van H stilisiert wurde

Zum siebzehnjähriges Jubiläum der Entstehung von Citroën Typ H, entschied sich diese Marke für Erinnerungen an Ikone der französischen Motorisierung. Charakteristische Karosserie aus Wellblech, Vorderantrieb und Vorderteil, der an Stilistik der französischen Marke anknüpfte- das sind nur einige Faktoren, die über Erfolg des alten Lieferwagens entschieden, der in den Jahren 1947-1981 hergestellt wurde. Insgesamt erschien auf dem Markt 473 289 Stücke dieses Modells , das meistens als Lieferwagen mit Bezeichnung HY auftrat. Die ersten Modelle hatten 4- Zylinder- Benzinmotoren, die Leistung 53 KM erzeugten. Trotz Verlauf von Jahrzehnten werden Lieferwagen dieser Art renoviert und sind sie Teilnehmer des Straßenverkehrs. Zur Zeit sind sie vor allem Motorisierung- Merkwürdigkeiten für Liebhaber der Marke oder eine Weise, wie man auffällig ein Geschäft werben. Zum 70. Jahrestag der Marke entschied man sich für Verbindung des alten Designs mit neuem Angebot an Nutzwagen, also Citroen Jumper.

Zur Änderungen des gegenwärtigen Citroën mit Anwendung der Stilistik, die mit Kultmodell VAN H assoziieret man, nutzte man ein spezielles Visuell- Paket (bodykit). Citroën begann mit nochmaliger Herstellung der Karosserie des alten Fahrzeuges nicht, man entschied sich für einfachere Lösungen, also mit Vorbereitung von bodykit wurde eine äußere Firma beauftragt. Die Firma FC Automobil stellt nur 70 Sets her, die aus über 20 Elementen bestanden. Auf dem Markt findet man jedoch Lösungen von anderen Firmen, die selbst ähnliche Lösungen gestalteten. Das ist sicherlich eine interessante Lösung, dank der kann verursachen, dass Firmenwagen oder sogar Foodtrack auffallend wird.

<- Zurück zur Geschichte Citroen Jumper II Weiter lesen Citroen Jumper III ->
 
Stichwort eingeben
Erweiterte Suche