Your browser does not support JavaScript!


Was wir über Citroen Jumper 2020 wissen?

Der französische Hersteller bereitet für den Jahr 2020 keine größeren Änderungen vor. Citroen Jumper 2020 bedeutet Wiederholung der alten Konstruktion, Einführung der neuen Sicherheitssystemen und Vorbereitung der speziellen Versionen des Fahrzeuges im Auftrag von der Polizei, Feuerwehr und anderen Diensten.

Moderne Sicherheitssysteme gehören immer häufiger zu Standardausstattung der Fahrzeuge. Zu den Annehmlichkeiten, die in Citroen Jumper 2020 findet man, gehören unter anderem: Active Safety Brake, Anmeldung über unabsichtliches Linienüberqueren, Kontrollsystem des toten Winkels, System der Erkennung von Verkehrszeichen, automatische Schaltung von Lichter, intelligente Antriebsschlupfregelung Grip Control. Gegen eine zusätzliche Gebühr kann man im Fahrzeug auch ein Radar montieren, das Elemente bis zu 50 Meter von dem Fahrzeug findet. Citroen arbeitet auch daran, damit in der Zukunft System von Radaren einführen, die miteinander kommunizieren könnten und auf diese Weise wird die Reise ohne Fahrer möglich. Etwas, was noch vor über 10 Jahren als Sciencefiction klang, wurde jetzt zur Wirklichkeit.

Andere Änderung im Angebot von verfügbaren Citroën Jumper ist die Version, die völlig mit elektrischer Energie angetrieben wurde. Elektrischer Antrieb wird für alle Karosserie- Länge verfügbar. Die erste Darstellung der Fahrzeugen fand auf der Präsentation in Birmingham im Jahre 2017 statt. Für Herstellung der Modelle ist die Fabrik in Val di Sangro in Italien verantwortlich. Die Fahrzeuge werden durch die Firma BD AU elektrifiziert und homologiert. Am Anfang redet man von der Reichweite 270 Km, jedoch weitere Prüfungen weisen auf Reichweite 150/180 KM hin. Der elektrische Jumper wird in der Wirklichkeit Peugeot Boxer mit anderer Karosserie.

<- Zurück zur Geschichte Citroen Jumper Retro Weiter lesen Citroen Jumper ->
 
Stichwort eingeben
Erweiterte Suche